Chasselas Non-filtré AOC Neuchâtel, 2023

https://www.millevins.ch/web/image/product.template/3669/image_1920?unique=1f57d70

13.40 CHF 13.4 CHF 13.40 CHF

13.40 CHF

    Diese Kombination existiert nicht.

     AGBs und Datenschutzbestimmungen
     Versand innert 2-3 Arbeitstagen
     Gratislieferung ab CHF 250,--
     Bei Jahrgangswechseln melden wir uns vorgängig
     Jugendschutz: Kein Verkauf von alkoholischen Getränken an Jugendliche unter 18 Jahren
     Länder: Verkauf u. Lieferung ausschliesslich innerhalb der Schweiz

    Nachhaltigkeit: Naturnah
    Weinart: Weisswein
    Traubensorten:
    Chasselas
    Flaschengrösse:
    75 cl
    Jahrgang: 2023
    Ausbau: Im Stahltank auf der Feinhefe, danach unfiltriert abgefüllt.
    Höchster Genuss: Jetzt bis 2026
    Alkohol % vol: 11.5
    Servier-Temperatur: 9-11°C
    Land: Schweiz
    Region: Neuenburg
    Hersteller: Domaine Grisoni SA
    Passt zu:
    Apéro
    Süsswasserfische
    exotische Gerichte

    Information zum Wein

    Non-Filtré ist eine Neuenburger Spezialität und einer der ersten Weine des Jahrgangs, welche jeweils am dritten Mittwoch im Januar des Folgejahres in den Verkauf gelangen. Das besondere an dieser Weinstilistik ist, dass der Jungwein nach der Gärung im Stahltank einige Wochen auf der Feinhefe reift. Wie der Name bereits verrät, wird er danach ohne Filtration abgefüllt. Dadurch scheint der Wein trüb und überrascht mit zart buttrigen Noten sowie cremiger Textur. Und noch ein Kuriosum: das Etikett scheint verkehrt herum auf die Flasche geklebt, wurde aber absichtlich so angebracht. Die Trübstoffe lagern sich, der Schwerkraft folgend, am tiefsten Punkt in der Flasche ab. Mit der Kopfüber-Stellung provoziert die Domaine Grisoni, dass die Flasche vor dem entkorken umgedreht wird, wodurch deren Inhalt geschüttelt wird und so das volle Aromenspektrum des Weins Preis gibt.

    Degustationsnotiz

    Die Farbe ist ein leicht getrübtes goldgelb. In der Nase begeistern Aromen weisser Blüten, reifer Birne sowie Steinfrüchten. Im Gaumen erfreut eine balsamische Textur mit angenehmer Säure, sanft mineralische Noten, gefolgt von einem mittellangen Ausklang.


    Informationen über den Winzer

    Die Rebgärten der Domaine Grisoni legen sich idyllisch über die Hügel zwischen Bieler- und Neuenburgersee. Die Böden des Jurasüdfusses sind vielschichtig: durchlässig, mehrheitlich kalkreich, teilweise aus altem Felsgestein und Molasse, aus Gletschermoränen oder aus kiesigen Ablagerungen.Leicht südlicher als das Burgund gelegen, weist das Terroir der Region grosse Ähnlichkeit mit dem berühmten Weinbaugebiet auf. Die Nähe des Sees spielt überdies eine ausgleichende, mildernde Rolle. Auf einem Dutzend Parzellen kultiviert die Domaine Grisoni 7 unterschiedliche Rebsorten. Während der Chasslas auf tiefen, sandigen Böden gedeiht, brilliert der Pinot Noir auf den Kalkböden.Seit 2018 kultiviert die Domaine ihre Rebberge ohne Herbizide, ohne Pestizide oder andere synthetische Einsatzstoffe. Aus Überzeugung arbeiten die Winzer nach den Richtlinien für den biodynamischen Rebbau. So liefert die lokale Landwirtschaft Dünger wie z. B. kompostierter Viehmist. Kräuterauszüge, Hornkieselsäure etc. sind Teil der Rebpflege. Diese Arbeitsweise ist eine deutliche Botschaft hin zur Nachhaltigkeit als zukunftsweisendes Signal für die kommende Generation. Ein Weinberg mit hoher Biodiversität ist die Grundlage für beste Trauben und Terroirqualität. Auf den Grisoni-Parzellen geht die Rebe eine lebenswichtige Partnerschaft mit Pflanzen und Tieren ein. Die Pflege der Flora und Fauna ist evident. So stehen Bienenstöcke auf einer Parzelle und es blüht eine seltene Blumenvielfalt. Diese Methode des Weinbaus erfordert ein feines Gespür. Genauigkeit, Beobachtungsgabe, Geduld, Erfahrung und grosse Flexibilität begleiten jeden Jahrgang aufs Neue.