Sottobosco Rosso del Ticino DOC DMG, 2019

https://www.millevins.ch/web/image/product.template/2745/image_1920?unique=664255a

185.00 CHF 185.0 CHF 185.00 CHF

185.00 CHF

    Diese Kombination existiert nicht.

     AGBs und Datenschutzbestimmungen
     Versand innert 2-3 Arbeitstagen
     Gratislieferung ab CHF 100,--
     Bei Jahrgangswechseln melden wir uns vorgängig
     Jugendschutz: Kein Verkauf von alkoholischen Getränken an Jugendliche unter 18 Jahren
     Länder: Verkauf u. Lieferung ausschliesslich innerhalb der Schweiz

    Nachhaltigkeit: Naturnah
    Weinart: Rotwein
    Traubensorten:
    Merlot
    Cabernet Franc
    Cabernet Sauvignon
    Petit Verdot
    Flaschengrösse:
    300 cl
    Jahrgang: 2019
    Ausbau: 20 Monate Barrique in französische Fässer Die Trauben werden getrennt gelesen und gekeltert, 20 Tage Mazeration im Eichenbottich Bordoleser Herkunft
    Höchster Genuss: jetzt bis 2033
    Alkohol % vol: 13.0
    Servier-Temperatur: 18°C
    Land: Schweiz
    Region: Tessin
    Hersteller: Agriloro SA
    Passt zu:
    Wild
    Käse
    Rotes Fleisch

    Degustationsnotiz:

    Intensiv und elegant, mit einer Note von schwarzen Beerenfrüchte. Hervorragende Harmonie der Rebensorten mit einer leichten Dominanz von Cabernet Sauvignon. Harmonisch, ausgewogen und elegant, recht weiche, jedoch präsente Gerbstoffe, gestützt durch eine schöne Säure.



    Urs Messerli über diesen Wein:

    Gehört zu den Schweizer Kultweinen!

    Informationen über den Winzer

    Meinrad C. Perler, Gründer der Agriloro SA, erwirbt im Jahre 1981 das „Tenimento dell’Ör“. Die ganze Anlage ist sehr antik und wird bereits in Urkunden aus dem siebten Jahrhundert als einer der wichtigsten Weinberge im Mendrisiotto erwähnt. Seit seinem Erwerb vor über 20 Jahren wurde der Rebberg vollständig umstrukturiert und mit 23 Rebsorten bepflanzt. Neulich hat man noch einen Keller zur Alterung der Weine in Mendrisio, am Fuss des Monte Generoso, hinzugekauft. Die selbstständige Kelterung der Trauben hat im Jahr 1994 begonnen. Vorher wurden diese an lokale Weinproduzenten verkauft. Bei der Verarbeitung werden natürliche Kelterungsmethoden angewendet, und die meisten Spezialitäten werden in Eichenfässern verfeinert. Ein grosser Aufwand wird in die Forschung investiert. Diese führte unter anderem zur Errichtung von drei ampelographie Gärten, in denen sich über 600 verschiedene Rebsorten zu Versuchungszwecken befinden. 2010 gewann Meinrad C. Perler den Grand Prix du Vin Suisse und überzeugte gleich in mehreren Kategorien. Viele Vorzeigeweine kommen von diesem Weingut!