Pita Verdejo DO Rueda, 2021

https://www.millevins.ch/web/image/product.template/3083/image_1920?unique=b220a81

14.80 CHF 14.8 CHF 14.80 CHF

14.80 CHF

    Diese Kombination existiert nicht.

     AGBs und Datenschutzbestimmungen
     Versand innert 2-3 Arbeitstagen
     Gratislieferung ab CHF 100,--
     Bei Jahrgangswechseln melden wir uns vorgängig
     Jugendschutz: Kein Verkauf von alkoholischen Getränken an Jugendliche unter 18 Jahren
     Länder: Verkauf u. Lieferung ausschliesslich innerhalb der Schweiz

    Nachhaltigkeit: BIO
    Auszeichnungen: UM 9|10; Goldmedaille Vinduero 2022
    Weinart: Weisswein
    Traubensorten:
    Verdejo
    Flaschengrösse:
    75 cl
    Jahrgang: 2021
    Ausbau: Stahltank
    Höchster Genuss: Jetzt bis 2026
    Alkohol % vol: 13.0
    Servier-Temperatur: 8–10°C
    Land: Spanien
    Region: Rueda
    Hersteller: Dominio de Verderrubi
    Passt zu:
    Tapas
    Apéro
    Spargel
    Süsswasserfische

    Degustationsnotiz:

    Leuchtendes grüngelb mit neckischen Aromen von getrockneter Aprikose, exotischen Früchten, Honigmelone, Weingartenpfirsich sowie einem Hauch Zitronengras. Trocken, ausgeprägt und elegant am Gaumen mit viel Frische, ausgewogenem Körper gefolgt von frisch-fruchtigem Ausklang.


    Stephan Lanz über diesen Wein:

    Super frisch und fruchtig! Frühlings- und Sommerwein erster Güte!

    Informationen über den Winzer

    Auf die eine oder andere Weise war die Familie Pita schon immer mit der Welt des Weins verbunden. Wie in so vielen Häusern der Gegend wandten sich jeden Oktober alle der Ernte des kleinen Familiengrundstücks zu, um auf traditionelle Weise Wein zu produzieren. Wie es das Schicksal wollte, beschloss Emilio Pita Jahre später, es zu seiner Lebensweise zu machen. Mit nur 23 Jahren begann er sein Önologiestudium an der Universität von Bordeaux, um seine Ausbildung später in Kalifornien und Neuseeland fortzusetzen .
    2010 kehrt er nach Rubí de Bracamonte (Valladolid) zurück, wo er das Familienprojekt leitet: ein Weingut, das immer bestrebt sein wird, die Identität seines eigenen Terroirs in all seinen Weinen zu bewahren. Diese Idee spiegelt sich im ersten Jahrgang von Dominio de Verderrubí wider , seinem jungen Verdejo, dem 2011 die Weine Atipyque und Pita folgen würden , mit denen sie es schaffen, den Ausdruck des Landes in jeder Flasche zu vergrößern. Ihr jüngster Traum und derjenige, der sie am engsten mit dem Ursprung dieser Geschichte verbindet , wurde 2014 mit der Einführung von La Bonera erfüllt . Er ist einer der wenigen Rotweine, die in der DO Rueda produziert werden und stammt aus dem Weinberg, wo die Familie Pita ihr Abenteuer begann.
    Im Jahr 2012 wurde das Weingut am Fuße des Rubí de Bracamonte errichtet, der Stadt, die Zeuge der Geschichte der Familie Pita war.