Borstig Kerl Rot AOC, 2016

    49.80 CHF 49.80 CHF 49.800000000000004 CHF

    49.80 CHF

    Diese Kombination existiert nicht.

    Zum Warenkorb hinzufügen


     AGBs und Datenschutzbestimmungen
     Versand innert 2-3 Arbeitstagen
     Gratislieferung ab CHF 100,--
     Bei Jahrgangswechseln melden wir uns vorgängig
     Jugendschutz: Kein Verkauf von alkoholischen Getränken an Jugendliche unter 18 Jahren
     Länder: Verkauf u. Lieferung ausschliesslich innerhalb der Schweiz

    Auszeichnungen: UM 18/20
    Weinart: Rotwein
    Traubensorten:
    Blauburgunder
    Flaschengrösse:
    75 cl
    Jahrgang: 2016
    Ausbau: 20 Mt. im Eichenfass, unfiltriert abgefüllt
    Alkohol % vol: 13.0
    Servier-Temperatur: 16-18°C
    Land: Schweiz
    Region: Zürich
    Hersteller: Winzerei zur Metzg
    Passt zu:
    Käse
    Wild
    Rotes Fleisch

    Degustationsnotiz:

    In der Nase burgundische Pinot-Töne von Himbeeren und reifen Waldbeeren, gelungener Holzeinsatz; im Gaumen dicht, vollmundig, mit noch präsenter Säure und erstaunlicher Länge und Harmonie; sehr komplex und tiefgründig, männlich und doch äusserst elegant. Ein Wein mit Potential, der seinen Ursprung zeigen darf. In seiner Jugend benötigt dieser Borstiger Kerl noch viel Luft zur Entfaltung: rund 2 Stunden karaffieren.


    Urs Messerli über diesen Wein:

    Diese Rarität ist sehr burgundisch und gehört sicher zu den Besten Schweizer Pinot noirs.

    Informationen über den Winzer:


    In einer kleinen Doppelgarage hat 2009 im Zürcher Weinland alles angefangen – als reines Hobby im Freundeskreis. Platzmangel hat bereits 2010 dazu geführt, dass man neue Räume finden musste. Durch Zufall fand man eine Lösung. Zwei Räume mit alter Metzgerei-Infrastruktur durfte man mitbenutzen. In der Folge standen die ersten Eichenfässer in ausgedienten Kühlräumen. So kam es zum heutigen Namenselement «Zur Metzg». Die Bezeichnung «Winzerei» wurde aufgrund der damaligen Grösse gewählt. «Weingut» wäre zu dieser Zeit auf keinen Fall passend gewesen. Zu Beginn wurde viel experimentiert. Es waren Freunde, die Wein machen wollten - dabei wurde so einiges falsch gemacht. Doch die ersten Jahre führten unter dem Strich zu Lerneffekten und haben die heutige «Winzerei Zur Metzg» geprägt und weitergebracht. Handwerk ist Erfahrung. So waren die ersten Jahrgänge ein Abbild der Protagonisten. Ab dem Jahrgang 2013 hat man begonnen eine eigene Geschichte zu schreiben. Und gelernt sich selbst zurückzunehmen. Mit dem Jahrgang 2015 präsentiert Patrick Thalmann und sein Team aktuell einzigartige Weine in typischer «Winzerei Zur Metzg» Stilistik. Aber der Jahrgang 2015 braucht noch etwas Geduld. Doch die Zeit wird es richten. Getreu dem Motto des Teams: «Zeit lassen wir dem Wein, aber auch uns».



    Kürzlich angeschaute Produkte