Apóstata Vino Tinto, 2018

https://www.millevins.ch/web/image/product.template/2285/image_1920?unique=59761b3

16.80 CHF 16.8 CHF 16.80 CHF

16.80 CHF

    Diese Kombination existiert nicht.

     AGBs und Datenschutzbestimmungen
     Versand innert 2-3 Arbeitstagen
     Gratislieferung ab CHF 100,--
     Bei Jahrgangswechseln melden wir uns vorgängig
     Jugendschutz: Kein Verkauf von alkoholischen Getränken an Jugendliche unter 18 Jahren
     Länder: Verkauf u. Lieferung ausschliesslich innerhalb der Schweiz

    Weinart: Rotwein
    Traubensorten:
    Tempranillo
    Flaschengrösse:
    75 cl
    Jahrgang: 2018
    Ausbau: 12 Monate Ausbau im Barrique
    Alkohol % vol: 14.5
    Servier-Temperatur: 16-18°C
    Land: Spanien
    Region: Kastilien und León
    Hersteller: Peninsula Viticultores
    Passt zu:
    Käse
    Lamm
    Schmorgerichte
    Rindsragout

    Degustationsnotiz

    Intensives kompottartiges Bukett, schwarze Beeren, Cassis, Heidelbeeren, würzig-röstig mit einem Hauch Vanille, zarte rauchige Ausbaunote, im Nachhall lang und sehr harmonisch mit markanten Gaumenaromen.


    Stephan Lanz über diesen Wein:

    Ein Wein-Kunstwerkt komponiert aus den besten Tempranillo Reblagen aus Zentral- und Nordspanien! Dicht - stoffig - extraktreich.

    Informationen über den Winzer:

    Die zwei Master of Wine, Sam Harrop und Andreas Kubach, leben einen neuen Denkansatz. "Authentische Weine spiegeln ihre Herkunft wider. Sie sind das Ergebnis lokaler Anbaubedingungen und Kultur," hiervon sind sie überzeugt. Harrop und Kubach verfolgen einen ganzheitlichen, nicht dogmatischen Ansatz für den Weinbau und die Weinbereitung. Die Nachhaltigkeit ist dabei ein grosses Thema. Auf der Suche nach den grossen Weinen Spaniens haben sie sich mit den Oenologen Tao Platón und Matthias Tobler zusammengetan. "Apóstata", ist eine neue Weindimension! Sie bürgen mit ihren Namen dafür. Aus den unterschiedlichen Weinen komponiert das Quartett ein Wein-Kunstwerk. Erstaunen mag es, dass Vino de mesa auf dem Etikett steht. Grund dafür: Die Rebellen haben die Grenzen zwischen den einzelnen Herkunftsbezeichnungen überschritten. Sie kreieren jenseits aller politischen Grenzen ihren König der Weine.