Ribex Sauvignon AOC Lavaux "Collection", 2020

https://www.millevins.ch/web/image/product.template/2994/image_1920?unique=fde131a

27.80 CHF 27.8 CHF 27.80 CHF

27.80 CHF

    Diese Kombination existiert nicht.

     AGBs und Datenschutzbestimmungen
     Versand innert 2-3 Arbeitstagen
     Gratislieferung ab CHF 100,--
     Bei Jahrgangswechseln melden wir uns vorgängig
     Jugendschutz: Kein Verkauf von alkoholischen Getränken an Jugendliche unter 18 Jahren
     Länder: Verkauf u. Lieferung ausschliesslich innerhalb der Schweiz

    Nachhaltigkeit: Naturnah
    Auszeichnungen: UM 18 | 20
    Weinart: Weisswein
    Traubensorten:
    Sauvignon blanc
    Flaschengrösse:
    70 cl
    Jahrgang: 2020
    Ausbau: 10 bis 15 Monate Barrique, vollständig manueller Anbau im Terrassenweinberg an den Gestaden des Genfersees
    Höchster Genuss: jetzt bis 2031
    Alkohol % vol: 13.5
    Servier-Temperatur: 10-12°C
    Land: Schweiz
    Region: Waadt
    Hersteller: Louis Bovard
    Passt zu:
    Geräuchertem Fisch
    Fisch
    Spargel
    grillierte Gambas
    Kalbsbries nach Müllerin Art

    Degustationsnotiz:

    Goldfarben, grünliche Akzente. Getrocknete Aprikosen und Holunderblüten in der sehr eleganten Nase, auch ein Hauch Eisenkraut dahinter. Am Gaumen zeigen sich sehr schöne zitrische Noten, vermählt mit gerösteten Mandeln, überdies eine dezente Frischenote zeigend; mineralische Noten im aromatisch sehr präsenten, langen Abgang.

    Informationen über den Wein:

    Der Name Ribex bezieht sich auf die lateinische Bezeichnung der Stachelbeere, einem Leitaroma des Sauvignon Blanc. Vinifiziert wird im Stahltank mit anschliessendem Feinhefe Lager in alten Holzfässern. Der biologische Säureabbau wird bewusst unterbunden, damit der Wein seine Frische bewahrt.


    Informationen über den Winzer:

    Das 16ha grosse Weingut von Louis-Philippe Bovard liegt in Cully am Ufer des Lac Léman, zwischen Lausanne und Vevey, im Lavaux. 1983 hat Louis-Philippe Bovard in 10. Generation die Leitung des Gutes übernommen. Er pflegt einen engen Kontakt zu seinen Winzerkollegen in der Schweiz und Frankreich so wie auch zu den grossen Küchenchefs und liess sich so inspirieren. Als Avantgardist führte er unter anderem neue Rebsorten auf seinem Gut ein, baute den Chasselas in barrique aus und legte eine bedeutende Kollektion alter Dézaleyjahrgänge an. Er experimentiert mit Wein (Rebsorten wie Sauvignon blanc, Merlot und Syrah). Der Dézaley „Médinette“ ist das Zugpferd und ein grosser Klassiker von Louis Bovard. Er gehört zu der Schweizer Winzer-Elite und ist auch Mitglied der „memoire de vins suisse“ Louis-Philippe Bovard wurde von der Zeitschrift „Vinum“ als „Grandseigneur“ des Dézaley bezeichnet.