GUILHEM Rosé IGP Pays d'Hérault, 2021

https://www.millevins.ch/web/image/product.template/2889/image_1920?unique=c7e110b

10.80 CHF 10.8 CHF 10.80 CHF

10.80 CHF

    Diese Kombination existiert nicht.

     AGBs und Datenschutzbestimmungen
     Versand innert 2-3 Arbeitstagen
     Gratislieferung ab CHF 100,--
     Bei Jahrgangswechseln melden wir uns vorgängig
     Jugendschutz: Kein Verkauf von alkoholischen Getränken an Jugendliche unter 18 Jahren
     Länder: Verkauf u. Lieferung ausschliesslich innerhalb der Schweiz

    Nachhaltigkeit: Naturnah
    Auszeichnungen: UM 18 | 20
    Weinart: Rosé
    Traubensorten:
    Syrah
    Carignan
    Grenache
    Flaschengrösse:
    75 cl
    Jahrgang: 2021
    Ausbau: Stahltank
    Höchster Genuss: bis 2024
    Alkohol % vol: 12.5
    Servier-Temperatur: 10–12°C
    Land: Frankreich
    Region: Languedoc-Roussillon
    Hersteller: Mas de Daumas Gassac
    Passt zu:
    Apéro
    Poularde
    Lachs
    Gemüse
    Taboulés
    Salate

    Degustationsnotiz

    Jahr für Jahr ist der Rosé der Moulin de Gassac ein zuverlässiger Garant für die wichtigsten Elemente im Roséwein: Seriosität, Klarheit und Beständigkeit. Und zu einem Sensationspreischen macht er doppelt Freude. Diese einfache Direktheit, die schnörkellos die reifen roten Früchte des Hérault ins Glas bringt. Dazu eine makellose Farbe, die an Lachs erinnert, und in Leichtigkeit verpackte Lebensfreude. Einer Ihrer Lieblingsroséweine und zwar mit Recht!

    Urs Messerli über diesen Wein

    Ein Alltagswein, welcher viel Trinkspass beinhaltet und zu vielen Sommergerichten passt.

    Informationen über den Winzer

    Aimé Guibert ist der Vorläufer im Bezug auf Languedoc Weine. Er war der erste Winzer, welcher für die Herstellung seiner Weine sämtliche Reglementierungen verschmähte. Gewisse Rebsorten, darunter auch der Cabernet-Sauvignon sind Teil der Komposition des grossen Weines "Mas de Gassac". Diese Rebsorte ist in der Appellation allerdings nicht gestattet und der Wein wird aus diesem Grund automatisch als Landwein eingestuft. Dennoch lässt sein Erfolg nicht nach. Aimé hat nun das Zepter des Weingutes seinen Söhnen Samuel, Gaël und Roman übergeben.